25.04.

09:00 - 09:30 Uhr
Bühne
Beate Sander

Wie Sie als Anleger am besten auf den Corona-Crash reagieren

Jetzt erleben wir ihn, den heftigsten Börsencrash der DAX-Geschichte mit dem größten Kursrutsch in diesem Jahrtausend. Vor einigen Wochen noch auf stolzem Allzeithoch mit p 13.800 Punkten, danach brutal abgestürzt auf 8.200 Zähler mit einem wieder einstelligen Leitindex. Anschließend eine zeitweilige Erholung auf über 10.400 Punkte. Der Kursverlust belief sich phasenweise auf deutlich über ein Drittel. Die drastischen Einschnitte bei Reisen, Veranstaltungen, Bildung und der per-sönlichen Freiheit schüren immer mehr Ängste und verunsichern.

Zunehmend flüchten Anleger aus ihren Aktiendepots. Sie sorgen gemeinsam mit ausgelösten Stop-Loss-Orders für eine Kettenreaktion mit dramatischem Kursverfall. Würde man den Crash brav aussitzen oder mutig zukaufen, gäbe es keinen Kursabsturz. Jeder Crash lebt und nährt sichschließlich vom Panik-Ausverkauf. Die Folgen sind gravierend – spürbar für jeden Einzelnen: Sinkendes Weltwirt-schaftswachstum mit drohender Rezension, geringere Steuereinnahmen, ge-schlossene Kindertagesstätten, Schulen und Universitäten, höhere Arbeitslosigkeit und verzweifelte Menschen bei galoppierender Zunahme von Angst.


Börsenexpertin Beate Sander beantwortet die wichtigsten Fragen:

  1. Was tun beim Crash? Abwarten? Im Bereich Bodenbildung preiswert wieder einsteigen? Oder doch lieber alles verkaufen?
  2. Lohnt es sich, mit Absicherungssystemen frühzeitig auf einen Crash zu reagieren?
  3. Auch mit kleinem Geldbeutel in gute Einzelaktiven investieren oder als vorsichtiger Einsteiger nur ETFs auswählen?
  4. Wann sind Sparpläne richtig? Was spricht für Einmalanlagen?
  5. Was tun, wenn die Rente niedrig ist und das Geld vermutlich kaum ausreicht für einen finanziell sorgenfreien Ruhestand?
  6. Sind Frauen die besseren oder schlechteren Anleger?
  7. Ist eine nachhaltige Anlage möglich, ohne Rendite einzubüßen?
  8. Helfen Stoppkurse bei Krisen und längerer Abwesenheit?
  9. Warum bei Siegeraktien nur Teilverkauf statt Kompletttrennung?
  10. Wieviel Stunden sind im Schnitt wöchentlich aufzuwenden, um mit Aktienanlagen erfolgreich zu sein?
  11. Warum nicht mehr Geld in wenige Aktien stecken als sich viele Aktien zuzulegen?
  12. Wie mit einem geerbten sechsstelligen Aktiendepot umgehen?
  13. Sind Immobilien nicht die bessere Alternative gegenüber Aktien?
  14. Wie können Sie Kinder und Enkel für kluges Sparen und den Vermögensaufbau mit Aktien begeistern?
  15. Wann Einzelaktien? Wann ETFs? Wann Aktienfonds?
  16. Wie funktioniert meine Erfindung Hoch/Tief-Mut-Strategie?
  17. Wie lassen sich „Einhörner“ mit viel Kursgewinn aufspüren?
  18. Ein kaum auszurottendes Vorurteil: Raus aus Aktien im Mai, rein in Aktien im Spätherbst
  19. Ein unsinniger Rat: 100 minus Lebensalter: Anteil an Aktien
  20. Mein Notfallfahrplan bei Kurseinbruch mit Crashgefahr
  21. Wie wirkt sich der demografische und klimatische Wandel auf
    eine kluge Anlagestrategie aus?
  22. Derzeit auf physisches Gold und/oder Gold- und Edelmetallminen setzen?


Jetzt kostenfrei anmelden:

Jetzt Anmelden



Beate

Sander

Beate Sander ist durch ihre langjährige Erfahrung im deutschsprachigen Raum als Kommentatorin, Moderatorin und Interviewpartnerin gefragt.